Lebhafte Diskussionen mit etablierten Journalisten, interaktive Workshops und ein spannendes Rahmenprogramm. Aufgrund der 2G-Regelung der Bundesregierung kann das interaktive Rahmenprogramm von BLOCKCHANCE wie geplant am 2. – 4. Dezember stattfinden. Dazu gehören Workshops, eine NFT-Kunstgalerie, Virtual Reality und viele einmalige Begegnungen in Hamburgs ausgefallensten Locations.

BLOCKCHANCE präsentiert Influencer der Krypto Szene und Blockchain Revolutionen

Inspirierende informelle Events: Joseph Lubin (Co-Founder Ethereum), Michael Saylor (CEO
MicroStrategy), Raoul Pal (CEO Real Vision) und Justin Sun (CEO TRON) werden mit Journalisten von Handelsblatt, Manager Magazin und BTC-Echo aktuelle Trends diskutieren.

* Präsentation der größten Revolution im Zahlungsverkehr seit der Kreditkarte
* Mehrere Millionen Euro Einsparung in der Fahrzeugzulassung dank Blockchain
* Erste End2End Plattform, die es ermöglicht gesamte Geschäftsprozesse zu gestalten

Revolutionen innerhalb der “Blockchain Revolution”

Krypto statt Kreditkarten – “Dies ist wahrscheinlich die größte Revolution im Zahlungsverkehr seit Einführung der Kreditkarte”, so Matthias Hauff, CEO TEN31 Bank AG, der gemeinsam mit Partnern Nimiq und Salamantex GmbH, die neueste Innovation im Bereich der digitalen Bezahlsysteme vorstellen wird.

Dank digitaler Fahrzeugzulassung via Blockchain könnten in Deutschland Millionen Stunden Zeitaufwand und mehrere Millionen Euro an Sachaufwand gespart werden. Marcus Olszok, Leiter von CarTrust, erklärt, wie die unbürokratische Fahrzeugzulassung der Zukunft aussehen könnte. 

Arnold Aschbauer, SVP Customer Solutions, Hoverture Europe wird HoverChain vorstellen. Als erste integrierte End2End Kunden-Lösung ihrer Art, gibt HoverChain Firmen die Möglichkeit, ihr Business auf der Cloud und auf Blockchain zu entwickeln.

“Damit der Wandel hin zur ‘Digitalen Stadt’ gelingen kann, schaffen wir in Hamburg ein entsprechendes Innovationsklima. Digitalisierung betrifft jede und jeden – in allen sozialen und gesellschaftlichen Bezügen”, so Dr. Andreas Dressel. Der Finanzsenator wird, gemeinsam mit Wirtschaftssenator Michael Westhagemann und Hamburgs Erstem Bürgermeister Peter Tschentscher, die Konferenz eröffnen.

Interaktive Gespräche mit Journalisten und inspirierende Persönlichkeiten

Die 2G-Regelung ermöglicht es geimpften und genesenen Teilnehmern nach wie vor bei BLOCKCHANCE zusammenzukommen. “Um die Konferenz interessanter zu gestalten haben werden die Keynote Sessions in informelle Gespräche mit den wichtigsten deutschen Medienvertreter in Sachen Business und Blockchain umgewandelt.“ sagt Fabian Friedrich, CEO und Gründer von BLOCKCHANCE.

Joseph Lubin, Justin Sun, eine der polarisierendsten Persönlichkeiten der Krypto-Szene, Michael Saylor und Raoul Pal diskutieren wichtige Themen rund um Blockchain mit dem Handelsblatt, Manager Magazin und Deutschlands führendem Tech-Magazin BTC-Echo.

“Ich freue mich sehr, dass wir trotz der Pandemie viele interaktive Veranstaltungen und Möglichkeiten zum Netzwerken ermöglichen können. Unsere Community sehnt sich nach Austausch und Netzwerkmöglichkeiten.“ 

Workshops, NFT-Kunst und Virtual Reality

Eine NFT-Kunstausstellung zeigt verschiedene NFT-Interpretationen berühmter Gemälde, wie die Mona Lisa. Auch Skulpturen von Seth the Globepainter, Andreas Hoferick und weiteren Künstlern werden präsentiert. Alle Kunstwerke sind übertragbar auf Virtual Reality.

Diverse Workshops runden das Angebot ab: das reicht von ‚Ask-me-anything‘ Seminaren mit Experten, hin zu vertiefenden Workshops zum Aufbau von APIs auf Krypto oder Diskussionen über Investitionsmöglichkeiten in Kryptowährungen. Aber auch Sessions über die Rolle Europas in der Dezentralisierung wird es geben. In einem Blockchain Kindergarten erklären Kinder Erwachsenen Blockchain und Dezentralisierung. 

“Ob Blockchain- oder KI-Experten, Berater der EU-Kommission, Influencer, Entwickler, Investoren und CEOs, die Blockchain in ihre Unternehmen integrieren wollen: Auf BLOCKCHANCE ist für jeden etwas dabei“, erklärt Fabian Friedrich.

Relaxen, abschalten und “Afterglow”

Ein “be light, relax and flow” Raum bietet einen Ort der Achtsamkeit. Alle Teilnehmer sind eingeladen, eine unvergessliche Zeit bei BLOCKCHANCE zu verbringen. Sei es mit einem Martini auf der “Networking Night” auf einem Ponton, bei einem Dinner im angesagten Club GAGA oder beim Tanzen auf der “Afterglow Party” in einer Kirche, deren Altar zum DJ-Pult umfunktioniert wird.

Pressekonferenz

30. November 2021, 11.00 – 12.00 Uhr
BLOCKCHANCE Europe
2. – 4. Dezember 2021

Handelskammer Hamburg
Presseempfang: 2. Dezember, 9.15 – 10.00 Uhr

———————————

BLOCKCHANCE stellt Blockchain und neue Technologien vor für eine positive und nachhaltige Zukunft. Unser Optimismus und unsere Neugierde schaffen eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten, Vordenkern und Visionären. Gemeinsam mit Ihnen gestalten wir die Welt von morgen. Als Gründungsmitglied der EU-Interessengruppe Inatba gilt BLOCKCHANCE als Accelerator-Hub in der Blockchain-Community. Mit Unterstützung der Handelskammer Hamburg und Hamburgs Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher entwickelt BLOCKCHANCE seit 2018 Hamburg zu einem der wichtigsten Standorte für Blockchain in Deutschland und Europa. 

Follow us on: 
Linkedin
Twitter
www.blockchance.eu 
Youtube
Telegram

BLOCKCHANCE Pressearbeit:
Hanna Ståhlberg
+49(0)151 – 572 272 12 
[email protected]

Spread the love